Kategorie

Gedankensprünge

  • Oftmals laufen mir diese Sprüche über den Weg: “Aber du bist doch ein Mädchen.” “Das macht man als Frau nicht!” “Das ist Männersache.” und so weiter. Unzählige Male schon habe ich diese oder ähnliche Sätze gehört und schon immer fand ich das mehr als problematisch. Als Kind war ich nie das Mädchen, das meine Mutter wollte. Ich war nicht die…

    0
  • Jeder Tag ähnelt sich. Von Montag bis Freitag gehe ich arbeiten. Am Wochenende bin ich in der Wohnung und mache es mir mit einem Buch oder einer Serie auf dem Sofa gemütlich. An Feier- und Geburtstagen sehe ich die Familie. An Urlaubstagen verreise ich oder mache dasselbe wie sonst am Wochenende. Es gibt in meinem Leben einen ungefähren Plan, wie…

    0
  • Auf in ein neues Abenteuer – oder viel mehr auf in mehrere neue Solo-Abenteuer! Seit mehr als acht Jahren lebe ich in einer Beziehung, schon fast die ganze Zeit wohnen wir auch zusammen. Ich bin auf jeden Fall noch immer glücklich und kann mir ein Leben ohne den Herzmensch nicht mehr vorstellen. Doch in den rund 8,5 Jahren scheine ich…

    0
  • Eigentlich ist unser Motto sogar „Wir drei gegen den Rest“ – denn uns gibt’s vor allem im Dreierpack – meine Mama, meine Schwester und mich! Und ich finde, wir sind ein ziemliches großartiges Team. Aber, dass wir so ein großartiges Team sind, finde ich, haben wir auch ganz besonders dir zu verdanken. Denn du hast uns schließlich großgezogen und ‘nen…

    0
  • Wenn ihr MitohneMaske verfolgt, dann habt ihr es sicher schon gesehen: Wir feiern den Muttertag und euch erwarten hier neben tollen Tipps auch Briefe, die wir an unsere Mütter schreiben. Erst hat es sich ganz komisch angefühlt, denn ich habe ein sehr offenes und tiefes Verhältnis zu meiner Mutter und es fühlt sich falsch an, diese Dinge hier zu schreiben,…

    0
  • FamilieGedankensprünge

    Brief an meine Mama

    von Kate
    von Kate

    Du hast die Reißleine gezogen. Du hast dich da rausgeholt, bevor die Hölle über dir eingebrochen ist. Und mich auch. Ich weiß gar nicht, ob ich mich jemals dafür bedankt habe. Dabei habe ich dir in so vielen Dingen zu danken. Danke, dass du dich von meinem Vater getrennt hast, als du erfahren hast, dass er abhängig ist. Und das,…

    0
  • FamilieGedankensprünge

    Die Sache mit der Trauer

    von Svea
    von Svea

    Im Dezember erst hat sich sein Todestag zum zweiten Mal gejährt. Im Januar wäre er 77 Jahre alt geworden. Ich war nicht bereit, hatte den Gedanken um den möglichen Tod meines Vaters keinen Raum gegeben. War nicht vorbereitet. Aber ich hätte es sein sollen und vielleicht auch können – zumindest, soweit man in einer solcher Situation überhaupt davon reden kann…

    1
  • Bis zu meinem dreißigsten Geburtstag wurde ich jedes Jahr aufs Neue von meiner Mutter gefragt, wie ich mich denn nun mit meinem neuen Alter fühle. Als wenn man über Nacht ein neues Leben mit neuem Körper und Sein bekommen hätte und alle nun ganz ungeduldig darauf warten zu erfahren, ob’s passt. Bescheuert. An meinem dreißigsten Geburtstag dann packte sie natürlich…

    0
  • Wenn ich den Menschen in meinem Umfeld gegenüber erwähne, dass es mir verdammt schwer fällt, meine Meinung zu sagen, glauben sie mir meist kein Wort. Doch es ist tatsächlich so. Was auf andere locker und manchmal vielleicht sogar vorlaut wirkt, ist für mich in Wahrheit verdammt schwer. Dabei ist es gar nicht so, dass ich den Menschen um mich herum…

    1
  • Gedankensprünge

    Ich komme noch zum Punkt, versprochen!

    von Maike
    von Maike

    Es soll ja Frauen geben, die können sich super kurz fassen und alles perfekt auf den Punkt bringen. Ich gehöre nicht zu ihnen. Wenn ich anfange zu erzählen, kann es sich mein Gegenüber eigentlich bequem machen und sich darauf einstellen, ein Weilchen nicht zu Wort zu kommen und erst einmal einem halben Roman lauschen zu dürfen, bevor ich auf den…

    1