Last-Minute Muttertagsideen

von Juliane
0 Gedanken

Oh Schreck, heute ist schon Muttertag? Und während gefühlt 99 % aller Menschen daran gedacht hat, hast du es vergessen? Mach dir nichts draus! Erstmal bedeutet es nicht, dass dir deine Mutter nicht wichtig ist – und wir können Abhilfe schaffen. Denn hier kommen jetzt einige Ideen, die den Muttertag retten können.

Damit du, nun völlig unter Zeitdruck, auch schnell das Richtige findest, haben wir die Tipps in ein paar Kategorien eingeordnet.


Kulinarisch

Was hast du zuhause? Kratz die Reste deiner Speisekammer zusammen und zaubere etwas Schönes.

  • Ein gemeinsamer Brunch: Denk daran es schön herzurichten. Aufschnitt auf Teller, Obst geschnitten.
  • Kaffeekränzchen: Hast du Eier, Mehl, Zucker und Butter? Ich rieche schon Waffeln!
  • Ein Abendessen: Du kochst und lässt deine Mutter keinen Handschlag machen.
  • Auf ins Restaurant: Telefoniere schnell eure Lieblingsrestaurants ab, ob jemand noch einen Tisch für euch hat.
  • Auf ins Café: Siehe Restaurant, aber diesmal Cafés abklappern!

Kreativ

Du bist ein kreativer Kopf und funktionierst noch unter Zeitdruck? Wieso liest du das hier überhaupt? Na, aber auch der kreativste Mensch braucht Inspiration! Hier kommt sie:

  • Gedicht schreiben: Warum nicht mal ein Gedicht für deine Mutter schreiben und ihr Danke sagen?
  • Glasmomente sammeln: Her mit einem leeren Einmachglas und Papier. Du sammelst auf einzelnen Streifen Papier eure gemeinsamen schönen Momente, deine Mutter darf sie dann nach und nach erkunden.
  • Faltblumen aus Papier: Auf, auf zu YouTube, Pinterest und Co., es gibt regelrechte Kunstwerke.
  • Playlist erstellen: Ja, auch heutzutage ist es noch in, sich eine Playlist zu erstellen. Nur vielleicht eher auf Spotify als auf Kassette.
  • Magnet basteln: Hast du Fimo, einen Magnet und Kleber zuhause? Form dein Lieblingsmotiv (oder hol dir Inspiration auf Pinterest), ab in den Ofen, Magnet dran und fertig! Perfekt um ein gemeinsames Foto am Kühlschrank zu befestigen.


Klassiker

Keine Zeit für Experimente? Du hast die Schuhe schon an, um zur Tankstelle zu laufen? Dann los, aber bedenke:

  • Blumen: Auf zur Tanke oder einem offenen Blumenladen und such einen schönen Strauß aus, vielleicht kannst du dir sogar selbst einen zusammenstellen.
  • Schokolade: Ja, das ist auch sehr kulinarisch – aber wenn du schon an der Tanke bist, um eine Tafel Schokolade zu kaufen, wie wär’s, wenn du deiner Mutter noch ihre Lieblingszeitschrift mitbringst?

Gemeinsame Zeit

Dir ist der Muttertag eh viel zu kommerziell und somit beschenkst du deine Mutter mit dem größten Geschenk: Deine Zeit? Dann gibt’s hier ein paar Ideen, die du sofort umsetzen kannst:

  • Fotoalbenstöbern: Schwelgt gemeinsam in Erinnerungen, seht euch die vergangenen Jahre gemeinsam an.
  • Spieltag: Welches Spiel macht euch so richtig Laune? Her damit und los geht’s!
  • Filmetag: Ihr seid eher die Film- und Serienjunkies, dann entdeckt eine neue oder alte Serie auf Netflix, Amazon und Co. und macht es euch richtig gemütlich.
  • Wellness Tag: Wascht euch die Haare, macht euch eine Kur drauf, lackiert euch die Nägel oder nehmt ein Schaumbad, macht einen langen Spaziergang und schaltet das Handy mal aus.
  • Vorlesezeit: Ihr mögt Bücher und habt zu 90 % dieselben Bücher gelesen? Warum nicht mal gegenseitig die Lieblingspassagen vorlesen und vielleicht ohne vorher zu verraten, aus welchem Buch sie stammen.
  • Spontan ins Kino: Zum Glück haben sonntags Kinos offen. Sieh nach, was läuft und reserviere euch einen Platz.


Gutschein

Eigentlich ist der Gutschein der wahre Klassiker! Er ist ja auch so praktisch!

  • Allrounder: Ja, an der Tanke gibt’s einfach alles, ob IKEA, Buchladen oder Baumarkt, was das Herz begehrt.
  • Oxfam: Online bei Oxfam kannst du wunderbare Geschenke aussuchen und deiner Mutter zum Beispiel eine Ente schenken, den Beleg kannst du direkt ausdrucken oder du wirst vielleicht kreativ?
  • (e)Buch: Für den Buchladen ist es zu spät (außer du hast einen Bahnhof in der Nähe), aber nicht für ein eBook! Schnell den Gutschein herunterladen und schön verpacken, fertig!
  • Gebastelt: Natürlich kannst du auch immer noch kreativ werden und dir Gutscheine für gemeinsame Aktivitäten ausdenken.

Ich hoffe, du konntest dir Tipps holen und stehst nun mit einem Plan vor den nächsten Stunden. Das Wichtigste für deine Mutter wird sein, dass du an sie denkst. Ob nah oder fern, ob mit oder ohne Geschenk. Sei für sie da und nimm dir die Zeit.


Was sind eure Last-Minute Tipps für Muttertag? 

0 Gedanken
0

Lass uns doch deine Gedanken da

* Die Datenschutz-Checkbox ist ein Pflichtfeld.
Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert MitohneMaske deinen Namen, deine E-Mail-Adresse sowie deinen Kommentar mit dazugehörigem Zeitstempel. Deine IP-Adresse wird anonymisiert. Du hast die Möglichkeit, deinen Kommentar jederzeit wieder zu löschen. Mit dem Abschicken des Kommentars stimmst du dem zu. Ausführliche Informationen dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Okay!

close

MitohneMaske

Newsletter!

Du möchtest nie wieder einen Beitrag oder Neuigkeiten verpassen? Dann trage dich jetzt für unseren monatlichen Newsletter ein!

**Für den Newsletter speichert MitohneMaske Namen und Email-Adresse. Mit dem Abschicken dieses Formulars stimmst du dem zu. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzbestimmung.