Lohnt sich ein Blumenabo von Bloomon?

von Juliane
2 Gedanken

Es gibt kaum eine schönere Dekoration als Blumen! Ich kenne keinen Menschen, der sich nicht an einem schönen Strauß frischer Blumen erfreut. Ja, selbst die gehässigen Männer, die es als “Frauen-Zeug” abtun. Zu 99,9 % bin ich mir sicher, dass, auch wenn sie sich nie selbst einen Strauß kaufen würden, sie es schön finden, wenn sich in der Wohnung an einer schönen Stelle ein bunter Strauß Blumen befindet. Und so geht es auch mir! Obwohl ich ein totaler Zuhause-Mensch bin, mag ich die Natur. Ich mag es, wenn alles blüht und die Natur die verschiedensten Farben präsentiert. Aber unter uns: Mein Tag ist schon sooo vollgestopft, dass ich einfach keine Lust habe, regelmäßig in einen Blumenladen zu fahren und mir einen frischen Strauß zusammenstellen zu lassen. Zudem: Oft sind Blumenarrangements nicht wirklich schön (zumindest nach meinem Geschmack) und DIE KOSTEN. Ach herrje, wie teuer so ein kleiner Blumenstrauß sein kann.

Zum Glück leben wir in der Zeit der Digitalisierung und des Internets. Es gibt nichts, was es online nicht gibt. Und so auch Blumen! Es gibt verschiedene Angebote über Blumenabos, wie Bloomy Days, Bloom and Wild, Lia Blumenkind und sogar LIDL bietet ein Abo an. Ich habe mich allerdings für das Abo von Bloomon entschieden. Mir gefielen die Sträuße auf Anhieb am besten. Die Sträuße sehen so frisch und wild aus, es sind nicht die Standard-Blumen und sogar das “Grünzeug” ist stylisch. Kurzum:

Ich legte los und schloss ein Abo ab!

Zunächst wählt man die Größe des Straußes aus. Und Achtung, Large ist in dem Fall wirklich Large! Ich nehme Medium, denn mein Strauß soll später auf dem Esstisch seinen Platz finden. Die Kosten finde ich total angemessen, immerhin sind es frische Blumen. In keinem Geschäft findet man die Zusammenstellung für diesen Preis.



Dann gibt man seine Postleitzahl und eine E-Mail Adresse, unter der der Account gespeichert wird.



Anschließend braucht es natürlich noch die Adresse und wann (und wie oft) man am liebsten die Blumen bekommen möchte. Da die Blumen zu Beginn der Woche frisch geschnitten und vorbereitet werden, ist die Auswahl nur zwischen Donnerstag und Freitag möglich.



Zum Abschluss kann man sich noch eine Vase dazu bestellen (hab ich gemacht!) und auswählen, wie man die Blumen zahlen möchte. Ich nehme Paypal, da es die einfachste Variante für mich ist.



Und das war es schon! Die ersten Blumen sind fast auf dem Weg zu mir. Man bekommt übrigens jeden Sonntag vor der neuen Lieferung eine E-Mail mit der Info, dass sich bald ein neuer Strauß auf den Weg macht. So hat man bis abends noch Zeit, die Blumen auch mal zu pausieren.

Auch das geht übrigens super leicht über die Webseite. Man klickt in dem Kalender einfach die nächste Lieferung an und schon verschwindet sie. Auch kann man einen zusätzlichen Donnerstag oder Freitag anwählen. Und bekommt (so wie in dem Bild) dann zwei Wochen hintereinander Blumen (bei meinem zwei-wöchigen Abo).



Wenn die Blumen zuhause ankommen

Die Blumen kommen in einem Karton an, die Stiele stecken in einem wassergetränkten Moosgummi umschlossen mit einer Plastiktüte. Sofern die Lieferanten die Blumen sorgsam transportieren, passiert da auch nichts. Ich hab mittlerweile seit über zwei Jahren das Abo und bisher war dies nur zweimal geschehen. Was schneller passieren kann, gerade, da die Blumen ja nicht allein im Lieferauto sitzen, ist, dass sie beim Transport beschädigt werden. Mal sind Blüten abgebrochen und mal Blumen zerdrückt. In dem Fall habe ich den Bloomon Support kontaktiert. Sie sind suuuuper freundlich und nett. Je nach Stärke des Schadens, bekommt man einen Teil der Kosten gut geschrieben.

Dann geht es ans Eingemachte, denn der Strauß kommt nicht fertig an. Die Blumen sind einzeln und man kann sie selbst arrangieren. Dadurch sieht kein Strauß aus wie der andere und man kann sich selbst ausleben. Ich mag es, jede Blume einzeln anzusehen, in der Hand zu halten und zu überlegen, wo ich sie am besten platziere. Es gibt bei Bloomon auf der Webseite ein Video mit Tipps und Tricks, wie man einen Strauß schön arrangiert. Natürlich hab ich mir das zu Beginn auch angesehen. Die Vase füllt man zuerst mit Wasser und fügt dann das “Flower-Food” hinzu, das jedem Strauß beiliegt. Es ist ein Zuckergemisch und gibt den Blumen einen Frischekick nach der langen Reise.

Übrigens veranstaltet Bloomon auch Workshops. Allerdings sind diese wirklich nur für Einsteiger gedacht. Man bekommt auch dort gezeigt, wie man einen Strauß arrangiert. Wie man einen Stiel anschneidet und wie man die Blumen pflegt. Für mich war dort sehr interessant zu erfahren, wie es zu Bloomon gekommen ist, dass sie die ersten waren, die ein Abo angeboten haben und dass es sogar eine Person gibt, die die Zusammenstellung der Blumen für jeden Strauß auswählt.

Was ich auch super finde: Man kann jederzeit kündigen, jederzeit die Straußgröße ändern und pausieren. Man kann Sträuße als Geschenk versenden und Bloomon fragt regelmäßig nach Feedback. Für mich ist es ein wahres Highlight, wenn ein neuer Strauß kommt! Zwar ist es Arbeit, die Blumen zu arrangieren und alle zwei Tage das Wasser zu wechseln, dennoch machen sie einfach so viel her. Jeder Strauß sieht anders aus und gibt dem Raum so viel Leben. Zudem sind die Blumen nicht nur wunderschön, sondern von richtig guter Qualität. Ungefähr 80 % des Straußes hält im Winter bei mir zwei Wochen lang. Im Sommer, durch die Hitze, ist der Großteil der Blumen meist nach etwas mehr als einer Woche hinüber.

Ich bin total begeistert von dem Abo und habe nur positive Erfahrungen damit gemacht. Blumentag ist ein guter Tag und ich freue mich wieder und wieder auf frische Blumen von Bloomon.


Habt ihr schon Erfahrungen mit einem Blumen-Abo gemacht?

2 Gedanken
0

Lass uns doch deine Gedanken da

* Die Datenschutz-Checkbox ist ein Pflichtfeld.
Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert MitohneMaske deinen Namen, deine E-Mail-Adresse sowie deinen Kommentar mit dazugehörigem Zeitstempel. Deine IP-Adresse wird anonymisiert. Du hast die Möglichkeit, deinen Kommentar jederzeit wieder zu löschen. Mit dem Abschicken des Kommentars stimmst du dem zu. Ausführliche Informationen dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Okay!

2 Gedanken

Buchbahnhof 1. Mai 2019 - 17:01

Hey!
danke für den interessanten Bericht. Es hat Spaß gemacht, ihn zu lesen. Mir persönlich wäre der Preis für Blumen viel zu hoch, aber wenn man bereit ist, das Geld zu investieren, dann ist das Blumen-Abo sicher eine gute Sache.
LG
Yvonne

Antworten
Juliane 10. Mai 2019 - 10:33

Liebe Yvonne,

sehr gern, danke dir! ♡

Wenn du bei einem Floristen einen ähnlichen Strauß kaufst (bzw. dir zusammenstellen lässt), kostet er locker das doppelte. Also macht Bloomon schon einen guten Preis. Allerdings muss man wirklich gucken, ob man generell Geld für Blumen ausgeben will 🙂

Liebe Grüße
Juliane

Antworten
close

MitohneMaske

Newsletter!

Du möchtest nie wieder einen Beitrag oder Neuigkeiten verpassen? Dann trage dich jetzt für unseren monatlichen Newsletter ein!

**Für den Newsletter speichert MitohneMaske Namen und Email-Adresse. Mit dem Abschicken dieses Formulars stimmst du dem zu. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzbestimmung.